Ziele der Kommission Lehre

Die Kommission Lehre der DGPH hat sich zum Ziel gesetzt, die Ausbildung in Public Health in Deutschland kontinuierlich weiterzuentwickeln und den aktuellen Anforderungen der Disziplin und des Arbeitsmarktes anzupassen. Neben den einzelnen Studiengängen ist auch eine fachspezfische Akkreditierungsagentur, die AHPGS, Mitglied der Kommission.

Die Ziele im Einzelnen:

  • Public Health Studierende in Deutschland sollen auf der Ebene von Bachelor, Master und Promotionsabschlüssen jeweils vergleichbare Kompetenzen entwickeln. Diese Kompetenzen sollen internationalen Standards entsprechen und den Anforderungen des Arbeitsmarktes angepasst sein.
  • Eine Mobilität zwischen verschiedenen Studienstandorten national und international soll erleichtert werden.
  • Studienstandorte sollen einerseits durch ein 'Kerncurriculum' diese Ziele unterstützen, andererseits in Schwerpunkten ihre jeweiligen Stärken entwickeln können. Solche Schwerpunkte sollen Studierenden transparent sein, um die Studienortwahl nach fachlichen Gesichtspunkten treffen zu können.

 Um diese Ziele zu erreichen,

  • pflegt die Kommission Lehre einen regelmäßigen fachlichen Austausch,
  • führt Tagungen und Wirkshops mit Stakeholdern, Lehrenden und Studieninteressierten durch,
  • befasst sich mit internationalen Curriculumentwicklungen
  • betreibt Verbleibsforschung und Analysen des Arbeitsmarktes.

Kontakt

Prof. Dr. Beate Blättner
Hochschule Fulda
Fachbereich Pflege und Gesundheit
Marquardstr. 35
36039 Fulda


Tel.: +49 (0) 661/9640-603
E-Mail: Beate.Blaettner[@]hs-fulda.de